Totalreset der Synology Photostation

Ich nutze die Photostation von Synology sehr intensiv und habe mir dabei auch mal die Station zerschossen. Eine Neuinstallation brachte dabei keine Abhilfe. Nach längerem Suchen bin ich auf die Lösung gestoßen. Die Daten der Photostaion werden in einer Postgres Datenbank abgelegt, welche nach der Deinstallation des Paketes, erhalten bleibt. Der Fehler ist also immer wieder  mit gewandert.

Glücklicherweise lässt sich diese aber leicht löschen. Per SSH loggt sich euch als Admin ein und müsst euch dann zum root machen.

 login as: admin  
 admin@10.10.66.100's password:  
 admin@DS3615xs:~$ sudo -i  
 Password:  
 root@DS3615xs:~# psql -U postgres  
 psql (9.3.14)  
 Type "help" for help.  
 postgres=# drop database photo;  
 postgres=# quit  
 root@DS3615xs:~#  

Damit habt ihr die Datenbank vom System entfernt und könnt die Photostation neu installieren.

  Gefällt mir

7 Gedanken zu “Totalreset der Synology Photostation”

  1. Vielen Dank. Ich hatte dasselbe Problem. Korrupte Photo Station Datenbank.
    Ich hoffe, dass er sich jetzt neu aufbaut. Kleiner Hinweis nur:
    postgres=# drop database photo; (da war versehentlich ein p drin).
    Danke und Grüße,
    clfberlin

  2. Hallo Björn
    Funktioniert das wie oben geschrieben auch mit DSM 6.2 (DS118) ?
    Ich erhalte nach dem ersten login die Fehlermeldung
    „Could not chdir to home directory /var/services/homes/admin: No such file or directory“
    Ich bin ein absoluter Unix-Laie und somit habe ich keine Ahnung was da verkehrt sein könnte…

    Gruß Michael

    • Hallo Michael,

      ja die Anleitung ist noch aktuell. Eventuell verwendest du einen anderen Admin-Account. Nutze für den ersten Login den Benutzernamen mit dem du dich an der Diskstation anmeldest.

      Grüße,
      Björn

Schreibe einen Kommentar