sigrok – SmuView installieren

sigrok – SmuView installieren

Nachdem PulseView nun läuft, geht es mit einer weitere Komponente weiter und zwar SmuView. SmuView dient dabei Zur Anzeige und Aufzeichnung der Daten meines DMM. So kann ich Verläufe aufzeichnen und besser analysieren. Natürlich müsst ihr ein unterstütztes DMM haben und einen entsprechenden Datenadapter.

Netzteile wie die RDTech DPS Serie, werden auch unterstützt. Leider gibt es noch ein Treiber Problem, weshalb die Verbindung oft nicht zustande kommt.

Vorbereitungen

Wir beginnen erst mal damit alle notwendigen Pakete zu installieren:

sudo apt -y install make libboost-dev libqwt-qt5-dev qt5-default

Anschließend müssen wir noch Qwt installieren und dabei leider auch selber kompilieren.

wget https://sourceforge.net/projects/qwt/files/qwt/6.1.4/qwt-6.1.4.tar.bz2

tar -xvjf qwt-6.1.4.tar.bz2
cd qwt-6.1.4
qmake qwt.pro
make
sudo make install

Installation von SmuView

Nun kommen wir zur eigentlichen Installation.

git clone https://github.com/knarfS/smuview.git

cd smuview
mkdir build
cd build
cmake ../
make
sudo make install

Anschließend müssen wir noch einen Verweis zur Qwt Lib erstellen.

sudo ldconfig /usr/local/qwt-6.1.4/lib/

Solltet ihr es noch nicht gemacht haben, solltet ihr spätestens jetzt den Modemmanager entfernen. Dank diesem Stück veralteter Software, hatte ich bereits massive Probleme meine Nodes zu betanken. Grundsätzlich verursacht er gerne Probleme bei Verwendung von seriellen Verbindungen über USB.

sudo apt purge modemmanager

Nutzung von SmuView

Ok, eure aktuellen Messwerte könnt ihr natürlich am Multimeter direkt ablesen, aber SmuView bietet euch auch die Möglichkeit diese Mitzuschreiben. So habt ihr zusätzlich noch einen Datenlogger um z.B. Strom und Spannung über Zeit mitzuschreiben.

SmuView GUI
SmuView GUI

So habe ich wieder mein kleines eLab um einen Baustein erweitert. Für die Zukunft plane ich noch die Anschaffung eines gescheiten DSO, dazu muss ich aber erst mal wieder sparen.

  Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar