HmIP-ESI-IEC – Homematic IP Sensor für Smart Meter

eQ-3 hat kürzlich den HmIP-ESI vorgestellt, welcher es nun ermöglich den bereits länger bekannten ES-IEC Stromzählersensor mit Homematic IP zu verbinden. Viele neue Stromzähler sind mit einer optischen Schnittstelle ausgestattet und können über einen Lesekopf abgefragt werden. Nun könnt ihr also auch über Homematic IP auf diese Daten zugreifen und das Paket als HmIP-ESI-IEC kaufen.

Affiliate Link

Montage des HmIP-ESI-IEC

Bevor ihr den Sensor anbringt, müsst ihr eventuell noch den erweiterten Datensatz an eurem Zähler freischalten. Dazu benötigt ihr eine PIN, welche ihr von eurem Netzbetreiber (nicht Stromanbieter) bekommt. Der ES-IEC haftet normalerweise magnetisch am Zähler, somit ist das schnell erledigt. Es gibt leider auch Zähler, welche kein Metallplatte verbaut haben, somit muss hier auf eine alternative Methode zurückgegriffen werden. Bei ELV findet sich auch eine Kompatibilitätsliste. Anschließend wird der Sensor mittels Western-Stecker an den HmIP-ESI gesteckt. Der ESI selbst wird mit doppelseitigem Klebepads befestigt. Nachdem die Sicherungslasche im Batteriefach entfernt wurde, befindet sich der ESI im Koppelmodus. HmIP typisch könnt ihr das Gerät nun über die App anlernen und einem Raum zuweisen. Homematic IP typisch ist die Montage sehr einfach und geht schnell von der Hand.

Aktuell werden drei Werte unterstützt:

  • Zählerstand Bezug
  • Zählerstand Geliefert
  • Ist-Verbrauch

Auch wenn euer Zähler mehr Werte ausgibt, werden aktuell nicht mehr angezeigt und ausgewertet. Über die neue Funktion „Messdaten“ in der HmIP App, könnt ihr euch Verlaufsdiagramme erstellen lassen. Ansonsten werden nur die Aktuellen Werte angezeigt. Anbei ein paar Bilder, welche euch die Integration in die App zeigen.

Aktuell also noch alles etwas dünn. Ich hoffe das hier noch mehr nachkommen wird, wie z.B. die Stromkosten. Dieses geht mit den Steckdosen z.B.

HmIP-ESI-IEC Messwert
HmIP-ESI-IEC Energiezähler
HmIP-ESI-IEC Leistung

Nachteil / Vorteil

Der eigentliche Nachteil des HmIP-ESI-IEC, ist bedingt durch seinen Vorteil. Verbunden mit Homematic IP, liegt das Aktualisierungsintervall bei 6 Minuten. Somit eignet sich der Sensor nicht dazu um auf den aktuellen Energieverbrauch zeitnah zu reagieren, da die Werte nicht aktuell genug sind. Der Sensor eignet sich eher dazu den Verbrauch kontinuierlich zu erfassen ohne jetzt den Anspruch von kurzen Messintervallen zu haben. An einer CCU3 kann der Wert wohl auf drei Minuten reduziert werden, was aber immer noch nicht genug ist.

Der Sensor wird halt durch Batterien betrieben und benötigt keine Steckdose. Um eine möglichst lange Laufzeit zu realisieren (angeblich 5 Jahre), wurde das Sendeintervall entsprechend groß gewählt. Für mich hat der Sensor jedoch ein Problem gelöst, denn ich habe keine Steckdose neben meinem Stromzähler und mein Stromzähler ist im Keller des Mietshauses, in dem ich Wohne. Nun habe ich aber jederzeit zugriff auf den aktuellen Zählerstand.

Der Sensor eignet sich also eher dafür den eigenen täglichen Verbrauch aufzuzeichnen und zu vergleichen. Also eher für Statistiken als für verbrauchsabhängige Aktionen und Steuerungen. Wer das weiß und damit zufrieden ist, wird mit dem Sensor glücklich werden. Ich muss nun jedenfalls nicht immer in den Keller um meinen Verbrauch abzufragen, sondern sehen ihn direkt in der App. Für mich also eine klare Verbesserung.

Home Assistant?

Leider wird der Sensor aktuell noch nicht unterstützt. Das ist auch wenig verwunderlich, da er ja gerade erst verfügbar geworden ist. Somit ist aktuell in der Version 2023.12.1 von Home Assistant der Sensor nicht verfügbar. Es wird also etwas Zeit brauchen, bis wir in Home Assistant auf den Sensor zugreifen können. Home Assistant verwendet aktuell die Version 1.0.16 der Homematic IP Rest API. In der Entwicklungsversion 1.0.17 ist jedenfalls der HmIP-ESI bereits vorhanden.

Mittlerweile wurde die Version v1.1.0 der API veröffentlicht, somit muss die Komponente jetzt in Home Assistant aktualisiert werden. Jedenfalls ist ein Issue bereits offen, um die API zu aktualisieren. Ein Pull Request ist aktuell auch bereits in die Dev Version eingearbeitet worden, somit sollte der Sensor in der 2024.3.x in Home Assistant verfügbar sein. Ich habe mir jedenfalls ein Testsystem aufgesetzt, mit aktivem Beta-Kanal, und werde berichten sobald ich mehr weiß.

In der aktuellen Beta ab 2024.3.0b0 ist der Sensor jedenfalls nun sichtbar, aber ohne relevante Daten. Jetzt muss noch jemand den Sensor in der Home Assistant Integration hinzufügen.

Schreibe einen Kommentar