Update des COM.LoRaWAN

Schon beim Kauf des COM.LoRaWAN Moduls habe ich mich gefragt, wie es mit einem Update aussieht. Da der LoRaWAN Stack im HTCC-AM01 steckt, müssen auch dort Updates möglich sein. Nachdem dann Heltec auch noch die AT Commands in der Version 1.3 veröffentlich hat, musste ich mich mit dem Thema beschäftigen. Eine Beschreibung, explizit für das COM.LoRaWAN, gibt es leider nicht und so habe ich das gemacht, was ich für richtig hielt. Glücklicherweise war es richtig und ich habe mein Modul nicht gebricked.

Im M5Stack COM.LoRaWAN Modul werkelt ein Heltec CubeCell Modul vom Typ HTCC-AM01. Dieses kümmert sich um alles was mit LoRaWAN zu tun hat und wir per AT Befehle über einen seriellen Port gesteuert. Hier liegt auch unser Vorteil, denn das Modul enthält keine besondere Software und ist nur mit dem LoRa AT Beispiel des CubeCells betankt. Somit können wir einfach diesen Sketch, per Arduino IDE, neu aufspielen um in den Genuss eventueller Neuerungen zu kommen.

Anschaltung des CubeCell Subboards

Damit wir das Update des COM.LoRaWAN durchführen können, müssen wir das CubeCell Subboard aus dem COM.X ausbauen. Bitte seid mit dem uFL Stecker vorsichtig! Anschließend verbindet ihr das Modul mit einem USB-to-Seriell Adapter. Das Modul selbst wird mit 5V versorgt.

CubeCell Subboard

Anpassung der Arduino IDE

Damit ihr das Board betanken könnt, müsst ihr zuvor die CubeCell Boards über den Boardverwalter laden. Geht dabei einfach wie in der Anleitung von Heltec vor. Mein Arduino wollte trotzdem das File nicht laden, obwohl es erreichbar war, ich habe es danach händisch in dem passenden Ordner ableget. Anschließend konnte ich die Software für die CubeCell Boards laden.

Wählt nun als Board das CubeCell-Module HTCC-AM01 und passt die Einstellungen an. Außer der Region müsst ihr hier nichts ändern, da ihr später dieses auch über die AT-Befehle machen könnt. Folgendes sind die Default Werte:

Arduino CubeCell

AT_Command Beispiel laden

Nachdem wir nun das Board ausgewählt haben, müssen wir nioch das Beispiel für die AT-Befehle öffnen. Dieses findet ihr unter Beispiele- > Beispiele für CubeCell-Module -> LoRa -> AT_Command

Es sind keine weiteren Einstellungen nötig, aber ihr könnt hier gerne Anpassungen machen.

Arduino Example AT_Command

Update des COM.LoRaWAN

Erst mal sollten ihr überprüfen ob ihr alles richtig angeschlossen habt. Öffnet den Seriellen Monitor und drückt den RESET Button auf dem Board. Ihr solltet in etwas das sehen:

Copyright @2019-2020 Heltec Automation.All rights reserved.

AT Rev 1.1
+AutoLPM=1

+LORAWAN=1

+KeepNet=0
+OTAA=0
+Class=A
+ADR=0
+IsTxConfirmed=1
+AppPort=2
+DutyCycle=15000
+ConfirmedNbTrials=1

Solltet ihr bereits auf AT Rev 1.3 sein, müsst ihr nichts mehr machen und seid fertig.

Nun müssen wir das Board in den Bootloader Mode versetzen. Drückt dazu und Haltet den Boot Button und anschließend den RESET Button. Nun lasst ihr den RESET Button wieder los und danach den Boot Button. Auf dem Monitor solltet ihr nun sehen das ihr ihm Bootloader seid:

Copyright @2019-2020 Heltec Automation.All rights reserved.
bootloader Rev 1.0

Nun könnt ihr den Sketch einfach hochladen. Euer Board sollte anschließend folgendes melden:

Copyright
 @2019-2020 Heltec Automation.All rights reserved.

AT Rev 1.3
+AutoLPM=1

+LORAWAN=1

+KeepNet=0
+OTAA=1
+Class=A
+ADR=1
+IsTxConfirmed=1
+AppPort=2
+DutyCycle=15000
+ConfirmedNbTrials=4
+ChMask=0000000000000000000000FF
+DevEui=2232330000888802(For OTAA Mode)
+AppEui=0000000000000000(For OTAA Mode)
+AppKey=88888888888888888888888888886601(For OTAA Mode) 

Damit seid ihr fertig und ihr könnt nun die AT-Befehle dieses Dokuments nutzen. Neu sind folgende:

  • AT+SetDR =5
    • Damit kann die Datenrate gesetzte werden (SF7 = 5, SF12 = 0)
  • AT+Busy=?
    • Abfrageob das Modul Busy ist

Der Befehl um die Datenrate zu setzen ist für mich jedenfalls ein großer Gewinn. Somit kann ich meinen Networktester für das COM.LoRaWAN wieder etwas erweitern. Zusätzlich habe ich auch eine Idee für den fehlenden LinkCheckRequest. Zusätzlich muss das Modul auch nich mit V3 gut zusammen arbeiten, hier habe ich mit ABP noch so meine Probleme. Ihr seht, ich habe noch etwas zu tun 😉

  Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar